HEILPRAKTIKER­LEISTUNGEN
Ayurveda

Ayurveda gilt als die älteste lebendige Medizin der Welt und versteht den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Innere Harmonie und das Gleichgewicht aller im Körper innewohnenden Kräfte sind die Grund­lage für ein erfülltes und langes Leben. Im Zentrum dieses vielschichtigen Heilsystems steht die Gesundheit, welche untrennbar im Einklang mit einem spirituellen Wachstum steht.

 
Diese wunderbare und tiefgehende Art von Medizin ist eine Grundlage in meiner Arbeit.

 

 

 

Therapie und Sichtweise

Die traditionelle Art der Therapie des Ayurveda bietet ein breitgefächertes Angebot, Störungen der Gesundheit individuell zu behandeln um die Selbstheilungskräfte, die jeder Mensch in sich trägt, zu regenerieren und zu aktivieren.

 

Ayurveda ist die Wissenschaft vom Leben, und hat wie jede Wissenschaft ihre eigene Sprache. Der Schlüssel zum Verständnis ist die Lehre von den Elementen und den drei Doshas (Bioenergien). Diese ganzheitlichen Prinzi­pien steuern alle körperlich-geistigen Vorgänge und durch die Elemente (Wasser, Feuer, Erde, Luft und Äther) werden Vata, Pitta, und Kapha gebildete. Die Doshas sind die Bioenerigen, die wir überall vorfinden, in der Natur sowie auch in unsere Körper. Sie sind wechselseitig von­einander abhängig, um gleichsam wirksam werden zu können.

 

Vata ist das Bewegungs- und "Steuerungsprinzip". Es ist die Kraft, die im Körper und Geist alles lenkt und steu­ert. Sein Sitz im Körper befindet sich vor allem im Dick­darm und fließt durch alle Nervenbahnen. Vata ist der Lenker. Vata besteht elementar aus Luft und Raum.

 

 

Pitta ist das Stoffwechselprinzip. Es besteht aus den Elementen Feuer und Wasser. Pitta heißt übersetzt "Feuer". So hat Pitta seinen Sitz im Verdauungssystem. Pitta reguliert den Wärmehaushalt des Körpers und die Nahrungsumwandlung.

 

 

Kapha wiederum besteht aus den Elementen von Was­ser und Erde. Kapha verschafft dem Menschen die nöti­ge Struktur und Festigkeit. Sein Sitz ist in den Lungen, Muskeln und Knochen. Es ist das struktur­gebende Prinzip und steuert das Immunsystem.

 

 

 

Bewegen sich ein oder mehrere Doshas aus ihrem Gleich­­gewichtszustand, führt dies zu Befind­lich­keits­störungen und langfristig zu Krankheit.

  • verschiedensten Massage mit speziellen Kräuterölen
  • Reinigungstechniken spezielle Meditation- und Entspannungstechniken unter Berücksichtung von Lebensumständen
  • Kräutertherapie - ayurvedisch wie auch einheimisch
  • Yoga und spirituelle Lebensberatung
  • Ernährungsberatung
  • Empfehlungen für die tgl. Tagesroutine
  • ambulante Pancha Karma (Reinigungskuren) uvm . . .
  • sind die Behandlunsgsmethoden im Ayurveda.

Die persönliche Konstitutionsbestimmung ist die Grund­lage für die ayurvedische Therapie und ist bestimmend für angewandten Methoden und die daraus folgenden Behandlungen.