Schwitzhütten Zeremonie

Die Schwitzhütte ist ein archaisches und uraltes Ritual das seit Jahrtausenden von uns Menschen als Heilungs-, Übergangs- und Reinigungszeremonie durchgeführt wird. Es ist ein Naturritual das nicht nur in Nordamerika sondern überall auf der ganzen Welt zu finden ist.

Dieses Ritual ist ganz speziell gestaltet und wirkt auf Körper, Geist und Seele. Wir erinnern und erfahren uns hier selbst als Teil der Natur und durch die kraftvollen Gegebenheiten finden wir zu tiefen und wesentlichen Schätzen unseres Seins.


Die Schwitzhütte besteht aus Weiden- oder Haßelnußruten, wird auf bestimmte Weise gebaut und wird mit Decken völlig abgedeckt.
In einem speziell aufgebauten Feuer werden Steine erhitzt, bis sie rotglühend sind und dann ins Zentrum der Schwitzhütte gebracht werden. Still und andächtig versammeln wir uns um die Steine. Hitze, Gebete und traditionelle Lieder helfen uns, loszusagen von allem, was uns bedrückt und schmerzt.
Während der Schwitzhütten Zeremonie kann es zu Erfahrungen kommen, die auf unterschiedlichen Ebenen als sehr kraftvoll oder auch als Grenzerfahrung wahrgenommen werden können. Eine besondere spirituelle Qualität wird spürbar, die für die Teilnehmenden ganz unterschiedlich wirken kann. Die Hitze der Steine, die Dunkelheit in der Hütte, die Enge und der rituelle Ablauf sind transformierende Unannehmlichkeiten, die aus dem bequemen Elend des Alltag herausführen und uns mit dem Wesentlichen in Kontakt bringen.


Bevor Du in die Schwitzhütte gehst, wird der Ablauf und das Ritual erklärt. Du wirst abgeräuchert und dann betrittst Du die Hütte. Es werden meist vier Runden durchgeführt. Während jeder Runde, wenn die Tür geschlossen ist, werden heilige Lieder gesungen, Gebete gesprochen und evtl. gibt es von den/ der Zeremonienleiter/in Weisheiten in Form von spirituellen Geschichten. Die Schwitzhütte ist ein Ort zum Danken, zum BITTEN, zum GEBEN und zum NEHMEN.
Nach jeder Runde wird die Türe geöffnet. Hier gibt es dann ein bißchen Zeit um sich zu erholen, was zu trinken und sich auf die nächste Runde einzustimmen.
In jeder neuen Runde kommen neue heiße Steine in die Hütte hinein.
Nach der Zeremonie gibt es noch eine Kleinigkeit zu essen.

Wir bieten Schwitzhütten Zeremonien mit unterschiedlichen Themen an und je nachdem finden sie über ein ganzes Wochenende statt oder sind als Tagesseminar strukturiert.


Die Inipi-Zeremonie reinigt uns von all unseren Unterschieden und macht uns Eins mit der ganzen Schöpfung“
Archie Fire Lame Deer (1935 – 2001)
Ho mitakuye oyasin


 

 

Wochenendseminar: Bhaktiheat - Yoga und Schwitzhütte


Yoga in Verbindung mit einer Schwitzhütten Zeremonie ist eine kraftvolle Vereinigung um sich aufzuladen, sich zu reinigen, zu erden und mit der Natur (der Inneren und der Äußeren) in Kontakt zu kommen. Dieses Wochenende führt Dich hin zu Deinen tiefen und oft im Alltag nicht wahrnehmbaren Anteilen, die Dir helfen, das wesentliche Deines Lebens zu schätzen und es immer mehr zu leben.
Yogastunden, Satsang mit Mantrasingen, Aufbauen der Schwitzhütte und die Zeremonie, Meditation, viel in der Natur sein und gutes Essen erwarten Dich.


Termin: 18. bis 20. November 2022
Veranstaltungsort: Seminarhaus Schlackenhof bei Kemnath
Anreise Freitag ab 16.00 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen.
Teilnehmerzahl beschränkt auf 16
Kosten für Seminarhaus: je nachdem wie Du eingebucht bist, fallen Kosten zwischen 125 und 150 €  für Übernachtung und Verpflegung an.
Kosten für das Seminar: 250 €
Seminarleitung: Shambunath Alex Spitzl  und Ramani Silvia Gäck





 


                   

 

Anmeldeformular